Ausbildung

Ausbildung Altenpflegerin

 

 

Ausbildung zur Altenpflegerin/Altenpfleger


Ausbildungsdauer: 3 Jahre
Ausbildungsart: duale Ausbildung

Wenn du einen Beruf lernen willst, bei dem soziales Engagement und Einfühlungsvermögen eine große Rolle spielt, dann bist du mit einer Ausbildung zur Altenpflegerin bzw. Altenpfleger gut beraten.

Zugangsvoraussetzung

  • ein mittlerer Bildungsabschluss oder
  • eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert oder
  • Hauptschulabschluss und zusätzlich eine mindestens zweijährige Berufsausbildung oder
  • Hauptschulabschluss und zusätzlich die Erlaubnis, die Berufsbezeichnung Krankenpflegehelfer/in führen zu dürfen oder
  • Hauptschulabschluss und eine landesrechtlich geregelte erfolgreich abgeschlossene Ausbildung in der Altenpflegehilfe bzw. der Krankenpflegehilfe von mindestens einjähriger Dauer.

 

Persönlich Eignung

  • Gute naturwissenschaftliche Kenntnisse
  • Respekt, Einfühlungsvermögen und Verständnis für ältere pflegebedürftige Menschen
  • Teamfähigkeit, Optimismus und emotionale Stärke
  • Körperliche und psychische Belastbarkeit

 

Ausbildungsinhalte


Pflegen alter Menschen in stationären Einrichtungen

  • Hilfe und Unterstützung bei beim Waschen, bei der Hautpflege, Intimpflege, Mund-, Zahn- und Prothesenreinigung, Augenhygiene, Haar- und Bartpflege und sonstiger Körperpflege; dabei die individueller Bedürfnisse und hygienischer Kriterien berücksichtigen


Förderung und Erhalt der Selbstständigkeit alter Menschen

  • Unterstützung bei der Ernährung
  • Unterstützung bei der Tagesgestaltung
  • Einsetzen von Hilfsmittel


besondere Pflegesituation bei psychisch veränderten und kranken alter Menschen

  • Hilfe bei altersbedingten Krankheiten
  • Umgang mit psychische Erkrankungen
  • Umgang mit Medikamenten
  • Umgang mit Krebserkrankungen
  • Wundversorgung
  • frühzeitiges Erkennen und Dokumentieren von psychischen Veränderungen


Maßnahmen der Gesundheitsförderung zur Unterstützung der Pflege

  • nach ärztlicher Verordnung Bäder, Einreibungen und atemtherapeutische Anwendungen einsetzen
  • Erstellen von Ernährungsplänen, etwa bei Diätkost


Der Pflegeprozess: seine Planung, Durchführung und Beurteilung


Qualitätsstandards in der Altenpflege

  • Grundpflege alter Menschen
  • Planung, Durchführung und EDV gestützte Dokumentation der Pflege und Pflegeplanung
  • situations- und personengebundene Pflege
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Erste-Hilfe in Notfällen
  • Zusammenarbeiten mit anderen Pflegekräften, Ärzten und Therapeuten


Unterstützung in psychischen und physischen Grenzsituationen

  • Art und Möglichkeiten des psychischen Beistandes
  • das Sterben: die Situation, der Ort, Sterbebegleitung
  • der Umgang mit dem Tod in gesellschaftlicher, individueller und beruflicher Hinsicht


Altenpflege als interprofessioneller Arbeitsbereich

  • Grundlagen in rechtlicher und tatsächlicher Hinsicht für die Zusammenarbeit mit Ärzten
  • die Pflege alter Menschen mit Gesundheitsbeeinträchtigungen und Behinderungen


kulturspezifische Pflege



Beratung, Anleitung, Kooperation - Zusammenarbeit mit Angehörigen und Bezugspersonen alter Menschen - Zusammenarbeit mit anderem Fachpersonal


Qualitätsentwicklung in der Altenpflege

  • persönliche Weiterbildung und berufliche Entwicklung
  • berufliche Teamarbeit, Kooperation und Eigenverantwortlichkeit


Erkennen von Erkrankungssymptomen und darauf bezogene erste pflegerische Maßnahmen planen und durchführen


Beratung und Unterstützung des Pflegebedürftigen und seiner Bezugsperson


Einbeziehung von Familienangehörige oder Bezugspersonen in das Pflegesystem durch Information, Anleitung oder Vermittlung von Fortbildungen

  • Beratung bei der Auswahl des Betreuungsangebotes sowie der erforderlichen Pflegehilfsmittel


Sterbebegleitung

  • die Umgebung angenehm und würdevolle gestalten
  • Bezugspersonen und Angehörigen in die Betreuung einbeziehen
  • Versorgung des/der Verstorbenen
  • erste Sicherung des Nachlasses


Stressprävention

Tagesstrukturierung und Alltagsgestaltung

  • Aufbau und der Erhaltung sozialer Kontakte und Tagesstrukturierung
  • Informations- und Bildungskurse oder kulturelle Veranstaltungen suchen

 

Viele Gründe für Deine Ausbildung bei uns

  • Du bekommst als Auszubildende/er bei uns eine Top-Ausbildung in einer Zukunft sicheren Branche
  • Wir bieten dir eine sehr gute faire Ausbildungsvergütung
  • Nach erfolgreichem guten Ausbildungsabschluss übernehmen wir Dich in die weitere berufliche Laufbahn
  • Wir bieten Dir nach der Ausbildung weitere Fortbildungsmöglichkeiten sowie Aufstiegschancen
  • Unser Seniorenzentrum liegt im Herzen von Sachsen und ist auch von Leipzig, Dresden und Chemnitz schnell erreichbar



Haben wir Dein Interesse geweckt, dann bewirb dich bei uns.
Solltest du noch Fragen haben, kannst du uns unter folgender Nummer erreichen 034321-6530.